Instandhaltung aller Nutzfahrzeuge

Die Instandhaltung ist der Überbegriff aller Maßnahmen die vorgenommen werden, um die Funktionsfähigkeit und Sicherheit von Fahrzeugen zu gewährleisten. Gleichzeitig verlängert die Instandhaltung die Lebensdauer und steigert den Wiederverkaufswert. Alle Maßnahmen der Instandhaltung werden durch DIN 31051 geregelt und beinhalten: 

  • Inspektion (Feststellung und Beurteilung des Ist-Zustandes)
  • Wartung (Bewahrung des Soll-Zustandes)
  • Instandsetzung (Wiederherstellung des Soll-Zustandes) 

Inspektion - Feststellung und Beurteilung des Ist-Zustand

Bei der Inspektion wird der momentane Zustand, auch Ist-Zustand eines Fahrzeuges festgestellt und dokumentiert. Dabei werden wichtige Bauteile des Fahrzeuges auf Ihre Funktionsfähigkeit überprüft und sichergestellt, dass sich alle Bestandteile des Fahrzeuges in einen einwandfreien Zustand befinden. Hierbei werden Sichtkontrollen und Messungen an Verschleißteilen durchgeführt und anschließend bewertet. Außerdem werden für die Ermittlung der Gründer der Abnutzung die Ist- & Sollwerte verglichen. Eine erfolgreich abgeschlossene Inspektion wird mit einer entsprechenden Prüfplakette gekennzeichnet. Durch eine Inspektion können zudem Mängel frühzeitig erkannt und beseitigt werden und schützt Sie vor hohen Reparaturkosten. Bei Neufahrzeugen ist die Inspektion zudem Voraussetzung für den Garantieanspruch in der Herstellergarantie.

 

Die Inspektion werden von unseren erfahrenen KFZ-Meistern nach strengen Herstellervorgaben durchgeführt und beinhalten folgende Arbeitsschritte:

  • Karosserie & Fahrwerk
  • Reifen & Bremsen (Reifendruck, Bremsleitungen, Bremsbeläge & -scheiben, Bremsflüssigkeit..)
  • Motor (Abgasanlage, Ölwechsel, Luftfilter, Wechsel der Zündkerzen...)
  • Lenkung (Lenkgetriebe und Hydraulikpumpe, Hydrauliköl der Servolenkung...)
  • Getriebe (Gelenkschutzhüllen, Kupplung, Ölstand Schalt- und Automatikgetriebe..)
  • Ausstattung & Elektrik (Beleuchtungsanlage, Kontrollleuchten, Airbags und Sicherheitsgurte...)

Wartung - Bewahrung des Soll-Zustand

Bei einer Wartung wird der Sollzustand eines Fahrzeuges wiederhergestellt und soll das Fortschreiten der Abnutzung verzögern, oder bestenfalls ganz verhindern. Durch Sie wird der einwandfreie Betriebszustand eines Fahrzeuges festgestellt und gewährleistet den Fahrern, sowie anderen Verkehrsteilnehmern Sicherheit im Straßenverkehr. Regelmäßige Wartungen können unerwartete technische, sowie mechanische Probleme vorbeugen und Sie vor unnötigen Ausgaben für Folgereparaturen bewahren. Aus diesem Grund sind die entsprechende Intervalle, die von jedem Fahrzeughersteller individuell und je nach Modell unterschiedlich festgelegt werden einzuhalten. Ebenso können regelmäßige Wartungen die Langlebigkeit sowie den Wiederverkaufswert Ihres Fahrzeuges steigern. 

 

Je nach Herstellervorgaben führen wir folgende Arbeitsschritte bei einer Wartung durch: 

  • Reinigungsarbeiten
  • Pflegearbeiten
  • Überprüfung von Einstellungen
  • Erfassen von Messwerten
  • Prüfung, Justierung, Auswechslung (beispielsweise von Batterien nach Ablauf ihrer Nutzungsdauer), Anbringung, Neueinstellung, Schmieren, Reinigung, Konservierung, Abgleichung von Anlagenteilen
  • Überprüfung von Füllständen

Alle wiederkehrenden Arbeiten und Sicherheitsmaßnahmen werden im Wartungsplan dokumentiert. Nach jeder Wartung werden von unseren Meistern anschließende Probeläufe durchgeführt.

 

Instandsetzung - Wiederherstellung des Soll-Zustandes 

Wenn ein defektes Teil bei einer Wartung entdeckt und anschließend wieder in seinen funktionsfähigen Zustand zurückversetzt wurde, spricht man bereits von einer Instandsetzung oder auch Reparatur. Je nach Sachlage kann eine Reparatur unterschiedlich ausfallen. Beispielsweise kann das defekte Teil ausgetauscht oder durch Schweißarbeiten wieder in seinen ursprünglichen Zustand gebracht werden. Letztendlich muss die Betriebsfähigkeit und Funktionssicherheit der defekten Teile wieder vorhanden sein. Hierbei werden alle Arbeitsschritte, die zur Instandsetzung benötigt wurden, ebenfalls in den Wartungsplan vermerkt. 

 

Der meiste Grund für defekte Bauteile an Fahrzeugen ist der Verschleiß, die natürliche Abnutzung die durch Reibung des täglichen Gebrauchs und wiederholte, dauerhafte Nutzung entsteht. Weitere Gründe für Schäden können sein: 

  • Mangelhafte Wartung
  • Fehlerhafte Nutzung
  • Einwirkung von Gewalt