Nutzfahrzeuge Kling
DAF Truck Sales & Service Dealer

Weiterbildung nach BKrFQG für den Güterkraftverkehr

Das Berufskraftfahrerqualifikationsgesetz (BKfQG) bedeutet für alle gewerblich tätigen Fahrer grundlegende Veränderungen in den Aus- und  nun verpflichtenden Weiterbildungen.

Für wen:

  • Alle Lkw-Fahrer, die gewerblich mit einem entsprechenden Fahrzeug unterwegs sind
  • Fahrer/innen, die vor dem 10.09.2009 ihre Fahrerlaubnis erwerben, sind zwar vom Nachweis der Grundqualifikation befreit. Doch auch sie müssen wie Neueinsteiger alle 5 Jahre eine Weiterbildung durchlaufen

Umfang:

  • Mindestens 35 Zeitstunden à 60 Min. Unterricht über einen Zeitraum von bis zu 5 Jahren, in Form von eintätigen Schulungen.

Modul 1 - Wirtschaftliche Fahrweise

Das Spritspartraining gliedert sich bei uns in 3 Teile:

  1. begleitendes Fahren ohne Instruktionen
  2. theoretischer Teil mit Tipps zum energiesparenden Fahren
  3. begleitendes Fahren unter Anweisung mit Anwendungen aus dem Theorieteil

Modul 2 - Sicherheitstechnik

Inhalt:

Besteht aus einem theoretischen Teil im Schulungszentrum und einem praktischen Teil, der in der Werkstatt stattfindet.

Das Seminar wird von einem Kfz-Meister durchgeführt. Die Fahrer können sich somit mit allen technischen Fragen und Problemen an ihn wenden.

Modul 3 - Ladungssicherung

Unter Ladungssicherung versteht man das Sichern von Ladungen (Frachtgütern) gegen die beim Transport auftretenden physikalischen Bewegungskräfte. Ungenügend oder falsch angebrachte, sowie fehlende Ladungssicherung, führt oft zu einer Ladungsverschiebung.

  

Modul 4 - StVO / Digitaler Tacho

Inhalt:

  • Vertiefung der Kenntnisse in der Straßenverkehrsordnung
  • Neuerungen in der Straßenverkehrsordnung

 

Der Fahrer soll auf den neuesten Stand in der Rechtssprechung gebracht werden, z.B. Digitaler Tacho/Lenk- und Ruhezeiten, kein Beifahrer unter 18 Jahren usw.

Modul 5 - StVZO / Arbeitssicherheit

Inhalt:

  • Vertiefung der Kenntnisse in der Straßenverkehrszulassungsordnung
  • Neuerungen in der StVZO

Der Fahrer soll auf den neuesten Stand in der Rechtssprechung gebracht werden, z.B. Berufskraftfahrerqualifikation und Weiterbildung. Was hat sich in den letzten Jahren grundsätzlich geändert.